Gefahrenabwehrplan - Stadt Herne


Teil A - Allgemeine Grundlagen - Zuständigkeiten
Gefahrenabwehrplan - Stadt Herne
2.1.3 Kosten der Leitung und Koordination

Gemäß § 40 FSHG haben "…die Gemeinden und Kreise … die Kosten für die nach diesem Gesetz obliegenden oder übernommenen Aufgaben zu tragen." Da die Stadt Herne eine Kreisfreie Stadt ist, trägt sie die Kosten der Leitstelle sowie der Leitung und Koordination (letzteres beinhaltet geeignetes Personal, Räumlichkeiten, Lagekarten, Pläne nach § 22, usw.)

Der § 40 Abs. 4 Satz 4 ver weist auf den § 23 Abs. 3 Satz 2 und besagt, dass das Land die Kosten für die von ihm durchgeführten Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für die bei der Leitung und Koordinierung mitwirkenden Personen übernimmt.