Gefahrenabwehrplan - Stadt Herne


Teil A - Allgemeine Grundlagen - Dokumentation
Gefahrenabwehrplan - Stadt Herne
Dokumentation

Der Krisenstab und die Feuerwehr bedienen sich diverser Führungs- und Kommunikationsmittel.

Im Krisenstab werden insbesondere

- der Nachrichteneingang,
- der Nachrichtenausgang,
- die Entscheidungen und Lageänderungen protokolliert.

Es wird ein Einsatztagebuch geführt.

Die Feuerwehr Herne bedient sich technischer Hilfsmittel:


Dokumentation

Neben der standardmäßig stattfindenden Kurzzeit- und Langzeitdokumentation bei der sowohl Notrufe, Telefonanrufe, Direktleitungen, Funkgespräche und ELA-Durchsagen aufgezeichnet und gemäß Erlass 30 Tage gespeichert werden, wird bei Großschadenslagen gemäß FWDV der Nachrichtenein- und -ausgang sowie die Entscheidungsfindung im Stab bzw. FSF im Einsatztagebuch dokumentiert.