Wie funktioniert der Kinderstadtplan im Internet?

Dies ist die Internetversion des Kinderstadtplans des Stadtteils "Herne-Mitte".

Wenn Du wissen möchtest, was die Symbole (Signaturen) in der Karte bedeuten, dann klicke auf das Wort "Legende" in der Menüleiste. Danach bekommst Du eine Zeichenerklärung angezeigt, die jede Signatur kurz beschreibt.

Hinter vielen Signaturen in der Karte verbergen sich weitere Informationen über Spielplätze, Bolzplätze, Schulen, Treffpunkte, Vereine ...! Erforsche den Kinderstadtplan mit dem Mauszeiger. Wenn sich der Pfeil in eine Hand umwandelt, öffnet sich ein kleines Fenster mit zusätzlichen Informationen. Manchmal kannst Du auch auf das Symbol klicken und eine neue Internetseite öffnet sich.

Hast Du schon die Straße gefunden in der Du wohnst? Du findest sie leichter, wenn Du in der Karte zunächst nach einem bekannten Ort in Deiner Umgebung suchst. Wohnst Du vielleicht in der Nähe des Kanals, oder der Autobahn? Oder kannst Du von Euch aus den grünen Gasometer sehen? Wenn Du Deinen Wohnort gefunden hast, dann such doch einmal Deine Schule und geh auf der Karte Deinen Schulweg nach. Findest Du auch die Straße in der Deine Freunde wohnen? Du wirst sehen, je öfter Du ein Ziel auf dem Stadtplan suchst, umso besser wirst Du den Plan lesen können.

Wenn Du in der Menüleiste auf "Infos" klickst, erfährst Du, wo Du weitere Informationen zu Deinem Stadtteil bekommst und wie Du Kindernotdienste und Beratungsstellen erreichen kannst.

Unter "Links" haben wir für Dich einige interessante Kinderseiten aufgelistet. Wenn Du auf "kids.herne.de" klickst, gelangst Du wieder zurück zum Kids-Portal der Stadt Herne.

Wenn Du noch Fragen oder Ideen hast, dann schicke eine E-Mail an jugendfoerderung@herne.de oder info@bibibuntstrumpf.de

 


Ein Kinderstadtplan für Herne Mitte
(eine kleine Entstehungsgeschichte)

Die Kinderstadtplaner

15 interessierte Kinder im Stadtbezirk Herne-Mitte im Alter von 8-12 Jahren hatten die Möglichkeit in den ersten Wochen der Sommerferien 2007 einen Kinderstadtplan nach ihren Vorstellungen zu erarbeiten, zu gestalten und zu bestimmen wie er aussehen soll.

Damit die Kinder den Stadtbezirk Herne-Mitte genau kennen lernten und alle für sie interessanten Orte entdecken konnten sind sie fast jeden Tag „auf Tour” gewesen.

Auf den Entdeckungstouren haben die Kinderstadtplaner Spiel- und Bolzplätze (auch von Schulen) begutachtet, Kultur-, Kinder- und Jugendeinrichtungen und das Rathaus (mit Führung) besucht, Parks und unbekannte Spielflächen entdeckt, aber auch Gefahrenstellen herausgefunden.

Jedes einzelne Kind hat Symbole für z.B. Spielplätze, Sportvereine, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen usw. entworfen. Gemeinsam haben wir dann demokratisch abgestimmt, welches Symbol auf dem Kinderstadtplan abgebildet werden soll.

Für die Rückseite des Stadtplanes haben die Kinder die Spielplätze beschrieben, die Spielangebote der Kinder- und Jugendangebote herausgefunden und für Kinder wichtige Adressen im Internet gesucht und notiert.

Die Druckkosten für den Kinderstadtplan hat die Herner Sparkasse gesponsert.

Und nun noch die Namen der Kinderstadtplaner:
Michelle Hopp, Jonas Kaludzinski, Marius Schmidt, Celine Dlouhy, Jan-Malte Gomille, Vanessa Kaludzinski, Leon Schlüter, Nicolas Kurth, Alyssa Apostel, Erik Kolpatzik, Ayline Streicher, Billy Schultz, Maya Koßmeier, Marcel Krüger, Marcel Lakomy


Herausgeber: Stadt Herne, Der Oberbürgermeister
Redaktion: Fachbereich Kinder-Jugend-Familie
Kartografie u. Seitengestaltung: Fachbereich Vermessung u. Kataster